Questo sito utilizza i cookie strettamente necessari al suo funzionamento. Maggiori informazioni

Menu
Bando
Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH St. Johanner Straße 110 Kontaktstelle(n): GIU Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH Zu Händen von: Herrn Vogt oder Frau von Schönberg-Pötting 66115 Saarbrücken DEUTSCHLAND Telefon: +49 6818575102 E-Mail: v.schoenberg-poetting@giu.de Fax: +49 6818575120 · Saarbrücken, Germania · Scaduto 07/06/2013
Begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zum Umbau der Geschosswohnanlage "Vogelsborn 2, 4, 6" Saarbrücken, Folsterhöhe

Die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH ist bestrebt, bezahlbaren Wohnraum für unterschiedliche Einkommensschichten und deren Bedürfnisse zu schaffen. Ziel ist es, durch Umbau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen den „Zeitgeist des Wohnens“ zu treffen. Der Realisierungswettbewerb beschäftigt sich mit dem 13-geschossigen Wohnhochhaus „Vogelsborn“ in der Großwohnsiedlung „Folsterhöhe“ in Saarbrücken.
Unter Berücksichtigung einer ganzheitlichen Quartiersentwicklung sollen Ideen, Konzepte und Entwürfe für das Hochhaus entwickelt werden.
Weiterhin ist eine Lösung zur eventuellen baulichen Reduzierung des 13-geschossigen Wohnblocks unter Beachtung der wohnwirtschaftlichen Erfordernisse zu prüfen und zu erarbeiten, unter der Berücksichtigung:

  • der statischen Gegebenheiten des vorhandenen Großplattensystems,
  • der Darstellung des städtebaulichen Gesamtkonzeptes des Quartiers nach Rückbau,
  • der Aufwertung der verbleibenden Bausubstanz in funktionaler, architektonischer und energetischer Hinsicht. Das „neue Gebäude“ soll zur Belebung des gesamten Quartiers durch attraktive Gestaltung der Gesamtkubatur, der Fassaden sowie der Vielfältigkeit der Wohnungen beitragen. Die Gesamtheit des Wohnens soll unter dem Aspekt des sozialen Wohnungsbaus konzipiert werden. Eine wirtschaftliche, ökonomisch ausgerichtete Planung ist von daher zwingende Voraussetzung zur späteren Verwirklichung des Wettbewerbes.

Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Nachzuweisen ist die Planung und Realisierung der Referenzprojekte, die auf Referenzblättern darzustellen sind. Die Bewerbungsbögen und Referenzblätter 1-3 können unter www.giu.de/ausschreibungen/ herunter geladen werden.
Referenz I:
Umbau- und Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahme von Großwohnungsbauten / Großwohnsiedlung
min. Bausumme (KG 300/400) >1 Mio.EUR/netto
min. Lph 2-5
Referenz II:
Neubau von öffentlich gefördertem Wohnungsbau
min. Bausumme (KG 300/400) >1 Mio.EUR/netto
min. Lph 2-5
Referenz III:
Wettbewerbsarbeit
min. Platz 1-3

Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Architekt

Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Geplante Teilnehmerzahl: 9

Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

  1. Stefan Forster Architekten GmbH, Frankfurt am Main
  2. arus GmbH, Püttlingen
  3. Baumhauer Architekten, Berlin

Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Referenzblatt I (max. 4 Punkte):
Bausumme 1 Pkt.
Lph 1 Pkt.
Gestaltung 2 Pkt.
Referenzblatt II (max. 4 Punkte):
Bausumme 1 Pkt.
Lph 1 Pkt.
Gestaltung 2 Pkt.
Referenzblatt III (max. 2 Punkte)
Wettbewerbserfolg 1 Pkt.
Gestaltung 1 Pkt.

Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 7.6.2013 - 12:00

  1. Preis = 22.000,00 EUR/brutto
  2. Preis = 15.000,00 EUR/brutto
  3. Preis = 7.000,00 EUR/brutto