Competitions
Open Competitions
Restricted Competitions
Professional Services
Design and construction
Most popular
Concorsi - Partecipazione aperta de Ravensburg, Germany

Urban redevelopment on the eastern outskirts of Ravensburg Free!

Competitions - Open Competition
Published on May 16, 2013
Deadline June 20, 2013
Description in original language
BEZNERAREAL in Ravensburg - Ideenwettbewerb für ein städtebauliches Konzept

Das leerstehende Gewerbeensemble des ehemaligen Beznerbetriebs soll im Rahmen des Sanierungsgebiets „Östliche Vorstadt“ revitalisiert werden. Im Rahmen der Neuordnungsziele des Sanierungsgebietes werden angrenzende Bereiche mit einbezogen um für das Gesamtquartier städtebauliche Lösungsansätze zu finden. Zur Ideenfindung und Klärung städtebaulicher Fragestellungen führt die Stadt Ravensburg diesen offenen Ideenwettbewerb durch

Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftraumes EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen GPA. Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Angaben zu einem besonderen Berufsstand Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, mit Sitz im Zulassungsbereich, die die in der Auslobung geforderten fachlichen Anforderungen sowie die sonstigen Zulas-sungsvoraussetzungen erfüllen. Gefordert wird zwingend eine Arbeitsgemeinschaft von Stadtplaner und / oder Architekten jeweils mit einem Landschaftsarchitekten. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie die Berufsbezeichnung Architekt /Stadtplaner / Landschaftsarchitekten führen dürfen. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG und dem Umsetzungsgesetz “Gesetzes zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen” in Kraft seit 1.4.2012 gewährleistet ist.

Art des Wettbewerbs Offen

Kriterien für die Bewertung der Projekte: Kriterien für die Prüfung bzw. Preisrichterbeurteilung – Aufzählung ohne Rangfolge: - Freiraumplanerische Gesamtidee, - Qualität der Freiräume und Straßenräume, - Umgang mit dem historischen Gesamtensemble, - Qualität der Erschließung und Parkierung, - Integration in das Umfeld, - Wirtschaftlichkeit, - Umsetzbarkeit des Projekts in einzelnen Bauabschnitten.

Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 20.6.2013

Für Preise stellt der Auslober als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von EUR 35 000 (zuzüglich Mehrwertsteuer) zur Verfügung. Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen: 1. Preis 13 000 EUR. 2. Preis 9 000 EUR. 3. Preis 7 000 EUR. 2 Ankäufe je 3 000 EUR. Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine andere Verteilung der Wettbe-werbssumme vorbehalten. Eine weitergehende Beauftragung durch die Stadt kann nicht zugesagt werden.

Namen der ausgewählten Preisrichter 1. Prof. Hannelore Deubzer, Berlin 2. Stefan Fromm, Dettenhausen 3. Prof. Franz Pesch, Stuttgart 4. Matthias Schuster, Stuttgart 5. Stephanie Utz, Architektin 6. Prof. Sebastian Zoeppritz, Stuttgart 7. Frieder Wurm, Ravensburg 8. Werner Fricker, Ravensburg 9. und zusätzlich 6 Sachpreisrichter

Patios-and-courtyards